Offen und ehrlich

Offen und ehrlich

Ein Festpreis von nur 3.999.- Euro für eine komplette zweiachsige Pick&Place-Einheit – wie soll das gehen? Die Antwort darauf gibt Jung Antriebstechnik u. Automation (JA2) mit seinem Angebot „Three-Triple-Nine“, mit dem der Wettenberger Kinematik-Spezialist allen Fabrikautomatisierern eine attraktive Problemlösung für viele Aufgaben in der Montage-, Handhabungs- und Prüftechnik bereit stellt.

Denn „Three-Triple-Nine“ bedeutet: Der Anwender erhält eine anschlussfertige Pick&Place-Einheit, bestehend aus zwei Linearmodulen der HighDynamic-Serie von Jung, zwei Positioniercontrollern und einer passenden Stromversorgung. Er verfügt damit über eine hochdynamische und hochgenaue Komplettlösung in der für die Jung-Systeme typischen offenen Bauweise, bei dem das funktionelle und masseoptimierte Design auf maximale Leistung und Flexibilität ausgelegt ist.

Ein konkretes Beispiel für die Three Triple Nine-Lösung von Jung ist die abgebildete Pick&Place-Einheit, die bei einer Nutzlast von 250 Gramm und einer Arbeitsfläche von 60 x 40 mm² (X-Z-Achse) Dauertaktraten von 95 min-1 erreicht – inklusive der Zeiten für das Aufnehmen und Ablegen des Produktes von je 50 ms! Die Auslegung basiert auf einer steuerungstechnisch einfachen und sequentiellen Bewegungsfolge beider Achsen. So lassen sich mit ein und derselben Ausrüstung erhebliche Taktsteigerung bis zu 120 min-1 erzielen, wenn die Bewegungssteuerung mit sogenanntem Überschleifen erfolgt. Die Bewegungsfolge ist dabei in X- und Z-Achse zeitlich überlappend und die Bahnkurve wird hierdurch verrundet.

Für das Three Triple Nine-Angebot von Jung kann der Anwender aus einer Palette von fünf HighDynamic-Linearmodulen mit tubularen Linearmotoren und integrierter Wegmess-Sensorik wählen. Sie bauen außergewöhnlich schlank – das kleinste Modul ist gerade einmal 44 mm breit. Unabhängig vom Hub besteht die Mechanik der Pick&Place-Einheiten in jeder Baugröße aus nur drei Konstruktionselementen aus Aluminium, die bei Jung stets auf Lager liegen. Die Schienenlänge der Linearführung und die Läuferlänge des Linearmotors werden jeweils auf den Kundenwunsch bzw. auf die Hub-Anwendung abgestimmt. Mit Verfahrgeschwindigkeiten von bis zu 5 m/s, Hüben bis 330 mm, Vorschubkräften von bis zu 2.800 N und einer Wiederholgenauigkeit von weniger als 50 µm bilden jeweils zwei Linearmodule das dynamische Herzstück der X-Z-Pick&Place-Einheiten von Jung.

Angesteuert werden beide Module von zwei Positioniercontrollern, wobei der Kunde hier zwei Möglichkeiten hat: Einem einfachen Controller, mit dem via SPS vier Fahraufträge mit vorparametrierten Zielpositionen, Verfahrgeschwindigkeiten und Beschleunigungen gefahren werden, oder einer hochperformanten Feldbus-Variante für CANOpen, Profibus-DP oder Ethernet. Damit sind dann komplexe Prozesse, gekoppelte Bewegungsabläufe, Bahnkurven und elektronische Kurvenscheiben realisierbar. Optional ist für die Controller eine Safe Torque Off-Sicherheitsfunktion (STO) lieferbar. Die Leistungsversorgung der Pick&Place-Einheiten stellen passende Systemnetzteile aus dem Produktionsprogramm von Jung (optional mit Weitbereichseingang) sicher; kundenseitig wird eine 24 VDC Versorgung aus dem Schaltschrank benötigt.

Mit den kostengünstigen und dennoch individuell anpassungsfähigen Pick&Place-Einheiten seines Three Triple Nine-Angebots bietet Jung Antriebstechnik u. Automation (JA2) eine sehr kurzfristig lieferbare und qualitativ hochwertige Problemlösung zur deutlichen Verbesserung der Performance vieler Prozesse in der automatisierten Handhabungs-, Montage- und Prüftechnik.

Quelle: JUNG ANTRIEBSTECHNIK U. AUTOMATION GMBH

Linkempfehlung:

Zurück

www.webwiki.de/industriezeitschrift.de | bedruckte Messetaschen günstig | Papiertüten online bestellen