Neues, kompaktes Rohrschneidesystem

Neues, kompaktes Rohrschneidesystem

In ROFINs neuen StarCut Tube SL spiegeln sich 2 Jahrzehnte Erfahrung im hochpräzisen, Laserschneiden von Rohrmaterial wieder. Das komplett neu konzipierte SL System kombiniert maximalen Durchsatz bei kleinster Stellfläche.

Keine Fugen oder Spalten, vollständig getrennte Räume für Materialbearbeitung und technische Komponenten, optimales Wassermanagement für den Fall, dass nass geschnitten werden soll - dies ermöglicht eine Systemlösung basierend auf Mineralguss. Maximale Stabilität, kompakter Aufbau und Vermeidung von Schwingungen sind die entscheidenden Vorteile für diesen bewährten Werkstoff.

Mit nur 1340 mm Breite und 700 mm Tiefe inklusive aller Komponenten und Anbauten setzt ROFINs StarCut Tube SL den neuen Maßstab für Kompaktheit. Zum Vergleich die Abmessungen einer Europalette sind 1200 x 800 mm². Selbst der Bedienerfreundliche Industrie-Touchscreen stört diese kompakten Konturen nicht. Darüber hinaus kann das System mit der Rückseite zur Wand oder an ein anderes System gestellt werden. Für Produktionseinsatz und Wartung ist der Zugang von nur 3 Seiten erforderlich.

Die diagonal öffnende Türe bietet einen komfortablen Zugang zur großzügigen Bearbeitungskammer. Keine Strebe, kein Rahmen behindert die Arbeit. Auf Wunsch lässt sich der StarCut Tube SL einfach mit Rohrlader, individueller automatisierter Teileentnahme oder Sortierstationen ergänzen.

Für einige Schneidanwendungen wird das Rohrmaterial während der Bearbeitung mit Flüssigkeiten gespült. Hier setzt das Wassermanagement des neuen StarCut Tube SL einen neuen Standard. Der Mineralgussaufbau ermöglicht eine absolut fugenfreie und wasserdichte Konstruktion der Bearbeitungskammer mit integriertem Ablauf. Die Zirkulationspumpe mit Filtereinheit ist komplett im Gehäuse integriert. Der Durchfluss wird gesteuert, überwacht und kann darüberhinaus für validierte Prozesse dokumentiert werden.

Der StarCut Tube SL kann mit ROFINs neu konzipierten Human Machine Interface (HMI) Pro ausgestattet werden. Diese Bedieneroberfläche kann individuell vom Kunden konfiguriert werden. Alle für den Betrieb relevanten Anzeige- und Eingabemöglichkeiten erfolgen auf dem übersichtlich strukturierten Touchscreen. - egal, welche Systemkomponente jeweils dahinter steht. Alle wichtigen Informationen zum Status der Anlage und des Produktionsfortschritts sind auf einen Blick zu erfassen, Eingaben und Änderungen nur dort möglich, wo es sinnvoll bzw. erlaubt ist. Separate Bildschirm- und Dialogebenen zur Steuerung des Lasers, des CNC-Systems oder der Peripherie gibt es hier nicht.

Produktionsjobs lassen sich auf Basis sogenannter Rezepte einfach und schnell zusammenstellen. Verschiedene Benutzerebenen erlauben es, bei validierten Prozessen diese und andere Einstellungen nur bestimmten Bedienern zugänglich zu machen

Maschinenbau, Strahlquelle, Schneidkopf, Benutzerinterface - alle zentralen Komponenten des StarCut Tube SL werden von ROFIN entwickelt und hergestellt. Im Gegensatz zu Rohrschneidesystemen anderer Hersteller kommt dieses System wirklich aus einer Hand. Dies bringt wesentliche Vorteile bei der optimalen Abstimmung aller Komponenten, sowie geringe Stillstandszeiten bei Wartungsarbeiten. Und nicht zu vergessen: Für Evaluation und Anwendungsentwicklung steht ROFIN das weltweit leistungsfähigste Applikationslabor zur Verfügung.

Der StarCut Tube SL ist ein ultrakompaktes Rohrschneidesystem für höchsten Produktionsdurchsatz. Angetrieben von ROFINs speziell für das Feinstschneiden optimierten Faserlasern StarFiber 180/320 FC schneidet es feinste Strukturen mit Schnittfugen unter 15 µm in alle gängigen Metalle (auch Nitinol) zuverlässig auch im 24/7 Dauerbetrieb.

Quelle: ROFIN-BAASEL Lasertechnik GmbH & Co. KG

Linkempfehlung:

Zurück

www.webwiki.de/industriezeitschrift.de | Tragetaschen mit Druck | Papiertüten mit Logo