Neue Oszilloskope der Spitzenklasse

Neue Oszilloskope der Spitzenklasse

Mit der Einführung der neuen Hochleistungs-Digital-Oszilloskop-Familie MSO8000 stellte Rigol im Frühjahr dieses Jahres eine signifikante Ergänzung zu seinem UltraVision-II-Oszilloskop-Portfolio vor, das ebenfalls den selbstentwickelten Chipset beinhaltet. Die RIGOL Technologies EU GmbH teilt nun mit, dass die Geräte der Serie MSO8000 inzwischen uneingeschränkt lieferbar sind.

Mit Standard-Bandbreiten von 600 MHz, 1 GHz und 2 GHz (für 2 Kanäle) sowie einer maximalen Abtastrate von 10 GS/s ist die MSO8000-Serie ideal geeignet für die schnelle Signalerfassung und -analyse. Zu den typischen Anwendungen gehören automatisierte Tests in Fabriken, Protokollanalysen für serielle Busse in der Fahrzeugelektronik, Messen elektronischer Schaltungen, Schaltleistungsmessungen und -analysen im Leistungsbereich, und vieles mehr.

Alle Geräte verfügen über einen sehr großen kapazitiven 10,1-Zoll-Farb-Touchscreen mit 256 Intensitätsstufen und Farbtönen für eine präzise und klare Signaldarstellung. Für die Erfassung und Verarbeitung großer Datenmengen steht für alle Kanäle eine Speichertiefe von 500 MPts (Standard) zur Verfügung. Die Signalerfassungsrate von bis zu 600.000 Wfms/s ermöglicht die Echtzeit-Aufzeichnung und Wiedergabe von Signalen mit bis zu 450.000 Frames.

Die MSO-Variante dieser Spitzen-Oszilloskope wurde auch um zusätzliche Funktionen erweitert. Die Instrumente verfügen über eine neue integrierte Messmethode mit Echtzeit-Augendiagramm und Jitter-Analysesoftware, wobei die Darstellung des Jitter-Trends speziell für die Digitale-Analyse hervorzuheben ist.

Vielfältigste Trigger-, Mathematik- und Darstellmöglichkeiten (erweiterte FFT von 1 Mio. Punkten, Masken-Test und Power-Analyse) sowie eine integrierte Signalsuchfunktion sind wie alle üblichen Seriellen Bus-Protokoll-Analyse- und Triggerfunktionen erhältlich. Integriertes Voltmeter, Frequenzzähler und ein optionaler 2-Kanal Arbiträrer Funktionsgenerator runden den kompletten Messumfang dieses 7-in-1-Gerätes ab. Auch verschiedene Schnittstellen wie USB-Host, USB-Device, HDMI, LAN, USB-GPIB (Adapter) und AUX OUT sind verfügbar.

Als Besonderheit bietet Rigol sämtliche Erweiterungen, wie höhere Bandbreiten, MSO-Ready mit 16 digitalen Kanälen, Serielles Dekoding, Speichererweiterung und die 2-Kanal-Arb-Waveformgenerator-Funktionen per Software-Upgrade an. Das Risiko eines Fehlkaufes minimiert sich somit, denn es kann mit einer etwas kleineren Ausstattung begonnen und später den erweiterten oder anspruchsvolleren Messanforderungen im Labor angepasst werden. Außerdem erleichtert die bekannte 3-Jahre-Rigol-Garantie jedem Anwender den risikolosen Umstieg von einem anderen Anbieter.

Wie immer hat Rigol hier nicht zu viel versprochen und bietet diese komplett ausstattbaren Oszilloskope zum besten Preis-/Leistungsverhältnis an. Ein umfangreiches Zubehörprogramm von aktiven und passiven Tastköpfen, Hochspannungstastköpfen und 19-Zoll-Einbaurahmen, Softwaretreiber für bekannte Pakete und Hochsprachen sowie die kostenlose UltraScope-Bediensoftware und ein Web Remote Control stehen ebenfalls zur Verfügung.

Quelle: RIGOL TECHNOLOGIES GmbH

Linkempfehlung:

Zurück

www.webwiki.de/industriezeitschrift.de | Papiertragetaschen mit Kordel, günstige Werbetaschen | Papiertüten mit gedrehten Papiergriffen