Kundenspezifisch angepasst

Kundenspezifisch angepasst

MKT-Systemtechnik liefert die Buskoppler und I/O-Module aus der neuen Baureihe IO16 für CANopen und EtherCAT jetzt auch in kundenspezifisch angepassten Ausführungen.

Für erhöhte Betriebssicherheit sind die Schnittstellen der I/O-Baugruppen galvanisch getrennt. Auf Wunsch stattet MKT die Einheiten auch mit LEDs zur Statusanzeige von Geräten, Systembus und Feldbusverbindung aus. Zur Einstellung von Baudrate (CANopen) und Node-ID dienen Drehkodierschalter an der Gehäusefront. Die auf die Buskoppler abgestimmten I/O-Baugruppen werden von MKT in analogen oder digitalen Ausführungen angeboten. Die Eingänge der analogen Module sind für Normsignale mit -10/0 bis 10 V bzw. mit 0/4 bis 20 mA ausgelegt; analoge Ausgangsmodule sind optional mit Spannungsausgängen für -10/0 bis 10 V-Signale oder mit Stromausgängen für 0/4...20mA-Signale erhältlich.

Die digitalen I/O-baugruppen verfügen über Eingänge für 10...30V DC-Signale, die Ausgangsmodule ermöglichen pro Ausgang die Speisung eines angeschlossenen Geräts mit 11...45 VDC und 600 mA. Neben der attraktiven Preisgestaltung zeichnen sich die Komponenten dieser Baureihe durch sehr kompakte Abmessungen aus.

Quelle: MKT Systemtechnik GmbH & Co. KG

Linkempfehlung:

Zurück

www.webwiki.de/industriezeitschrift.de | Werbetaschen mit Druck | günstige Logo-Tüten