Innovative Lüftungsanlage

Innovative Lüftungsanlage

Seit April 2018 errichtet die REISS Büromöbel GmbH, Hersteller von Büromöbelsystemen für Verwaltung, Industrie und Gewerbe, in Bad Liebenwerda eine neue Produktionshalle. Im September dieses Jahres soll das Werk „Lausitz 2020“ mit hochmoderner Fertigungstechnologie und intelligenten Maschinen in Probebetrieb gehen. In der rund 12.500 Quadratmeter großen Halle sollen der komplette Fertigungsprozess der Holzbearbeitung sowie die Montage und der Versand der Büromöbel erfolgen. Damit die Qualität der Hallenluft in allen Bereichen jederzeit optimal ist, hat das Unternehmen die WISAG Industrie Service Gruppe, einen der führenden Industriedienstleister Deutschlands, mit der Lieferung und Montage der kompletten Lüftungsanlage betraut.

„Bei dem Bauvorhaben wird die Lüftungsanlage gleichzeitig als Entrauchungsanlage genutzt. Dadurch waren die Anforderungen an die Lüftungsgeräte sowie das installierte Kanalnetz besonders hoch“, betont Axel Tesch, Vertriebsingenieur der WISAG Gebäude- und Industrieservice in Dresden. Die Halle wird horizontal in zwei Hallenschiffe unterteilt. Das Hallenschiff 1 wird durch ein ebenerdiges, außenstehendes RLT-Gerät mit einer Luftmenge von 120.000 m³/h versorgt. Das Hallenschiff 2 versorgen zwei gleich große, innenliegende RLT-Geräte mit einer Luftmenge von jeweils 50.000 m³/h, die auf der Technikbühne stehen. „Darüber hinaus befindet sich im Hallenschiff 2 der Einbau ‚Büro/Verwaltung‘, der in zwei Ebenen die zentralen Sanitär- und Büroräume beherbergt“, erklärt Tesch. „Dieser Bereich wird über ein separates, viertes RLT-Gerät mit einer Luftmenge von 20.000 m³/h versorgt, welches in einer RLT-Zentrale des Büroeinbaus liegt.“ Da in diesem Bereich Räume unterschiedlicher Bedarfe an ein gemeinsames RLT-Gerät angeschlossen sind, werden die Sanitärbereiche mit höherem Temperaturbedarf vom Industriedienstleister mit Warmwasser-Nacherhitzern in den jeweiligen Lüftungssträngen versehen. Alle RLT-Geräte verfügen über hocheffiziente Wärmerückgewinnungssysteme, wodurch ein großer Teil der benötigten Heizenergie wieder an die Räume zurückgeführt werden kann.

„Da die Produktionsanlagen zusätzlich mit einer zentralen Entstaubungsanlage ausgerüstet sein werden, müssen die Lüftungsanlagen den notwendigen Zuluftbedarf für die Absauganlage geregelt nachführen können“, so der Vertriebsingenieur. Da die Entstaubungsanlage ihre gereinigte Abluft nicht zwingend als Fortluft abführen muss, wird diese bedarfsweise wieder in den Hallenbereich zurückgeführt. „Wir freuen uns sehr, dass wir von der REISS Büromöbel GmbH mit dieser spannenden, komplexen Aufgabe betraut wurden“, betont Tesch. „Aufgrund unserer Erfahrungen sind wir sehr optimistisch, den Auftrag plangemäß im August dieses Jahres fertigstellen zu können.“

Quelle: WISAG Gebäude- und Industrieservice Nord-West GmbH & Co. KG

Linkempfehlung:

Zurück

www.webwiki.de/industriezeitschrift.de | Tragetaschen aus Papier | Logo-Tüten mit gedrehten Papiergriffen